POSTER Kopie.jpg

Worum geht es?

 

"Analoge Fotografie: ein kollektives Wissen" ist ein experimenteller Fotografiekurs im Hutten- und Beusselkiez, der auf hybriden Techniken basiert, d.h. wir fotografieren, entwickeln, digitalisieren, drucken und stellen aus. 

 

Erwarten Sie keinen Frontalunterricht. In jeder der fünf Sitzungen werden wir ein Experiment durchführen. Wir werden in Gruppen arbeiten, Notizen machen und unsere Erfahrungen mit den anderen TeilnehmerInnen teilen.

 

KünstlerInnen aus der Nachbarschaft werden eingeladen, um über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen mit der analogen (hybriden) Fotografie zu berichten.

Wann geschieht es?

Sa. 17.09.2022 (1. Sitzung)

So. 25.09.2022 (2. Sitzung)

Sa. 01.10.2022 (3. Sitzung)

So. 09.10.2022 (4. Sitzung)

Sa. 15.10.2022 (5. Sitzung)

Jede Sitzung beginnt um 15 Uhr und dauert maximal 4 Stunden.

Wie viel kostet der Kurs?

Ihre Teilnahme am Kurs und die von Ihnen verwendeten Materialien  sind für Sie kostenlos.

Das Projekt wird über den Aktionsfonds des QM Beusselstraße finanziert.

Wir bitten jedoch um eine Anzahlung von 20 € (4€ pro Sitzung), die Sie am Ende des Kurses in voller Höhe zurückerhalten, wenn Sie an allen Sitzungen teilnehmen. (Wir möchten damit die Fehlquote minimieren. Es ist schade NachbarInnen den Platz absagen zu müssen, um dann einen leeren Platz im Workshop zu haben.)

Welches Ziel hat das Workshop?

 

Am Ende des Kurses organisieren wir eine Gruppenausstellung im Kiez mit den ausgewählten Ergebnisse.

 

Aber wichtiger ist uns der Austausch von Erfahrungen und Informationen über analoge Fotografie verschiedener Generationen in der Nachbarschaft.

Die analoge Fotografie ist eine Sammlung präzise organisierter, leicht zugänglicher und reproduzierbarer Erfahrungen. Durch Kommunikation können wir die Erfahrungen der anderen aufnehmen. 

Wer sind wir?

 

Wir sind Camilo, Ida und Mauro. Drei Moabiter NachbarInnen und FotografInnen, die sich für analoge Verfahren begeistern. 


 

KURS: Analoge Fotografie: Ein kollektives Wissen. Sept - Okt 2022

 

1. Sitzung: Das Licht

 

Experiment: Bestimmung der Belichtungszeit für eine Lochkamera.

Vortrag: Physik in der Fotografie (Camilo Correa Costa)

 

2. Sitzung: Der Moment

 

Experiment: Gemeinsames Fotografieren durch den Huttenkiez

Vortrag: Erfahrungen in der Straßenfotografie. (Ida Duge) 

 

3. Sitzung: Die Finsternis

 

Experiment: Entwicklung des Films

Vortrag: Chemie in der Fotografie (Dr. Rodolfo Briones)


 

4. Sitzung: Die digitale Welt

 

Experiment: Scannen von Negativen und Auswahl eines Ergebnissen

Vortrag: Strategien für die Auswahl von Bildern in der Hybridfotografie (Daniela Torres)

 

5. Sitzung: Das Papier

 

Experiment: Auswahl des richtigen Papiers

Vortrag: Bericht eines Fotografen mit 60 Jahren Erfahrung

Bonus: Selbst-Porträts der TeilnehmerInnen

 

 

FAQ's

 

 

Ich habe keine analoge Kamera kann ich trotzdem mitmachen?
 

Ja, das ist kein Problem. Wir haben extra Kameras zur Verfügung. 

Was für Materialien stehen zur Verfügung?

Wir werden mit Fomapan 200 für 135 und 120 arbeiten.

Im 4x5" Format haben wir Fomapan 400 als Planfilm.

Alles SW.

Die Chemie besteht aus Ilford ID11 in der Entwicklung,  Ilfostop als Stop und Hypam als Fix.

Bis dahin!

 

Al Moalab 3000

La Croix de Valmer August 2022, Fomapan 200/135, Konika Autoreflex